Schaffen Sie den perfekten Raum für einen jüngeren Studenten

Kinder werden erwachsen und schnell genug. Also geht das gestrige Kindergartenkind heute zur Schule. Veränderungen treten in allem auf: beim Übergang zu einer neuen Art von Aktivität, bei Freunden, in der Kleidung. Natürlich wird der frischgebackene Schüler mit seinem alten Zimmer mit Krümeln nicht zufrieden sein. Die Eltern müssen nur darüber nachdenken, wie sie den Lebensraum des Kindes so einrichten können, dass er seinen neuen Bedürfnissen entspricht.

Es ist wichtig, dass der Raum mehrere Zonen gekonnt kombiniert: streng zum Lernen, hell zum Spielen und Sport und ruhig zum Entspannen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass der Raum keine klaren Grenzen hat, dass es keine scharfen Übergänge gibt, alle Zonen sollten reibungslos ineinander fließen. Lernraum ist wünschenswert, um zu schützen, um sicherzustellen, dass die Spielzeuge nicht im Auge des Kindes sind, um ihn nicht von seinem Studium abzulenken. Sie sollten aber auf jeden Fall einen Platz im Raum bekommen, dafür müssen spezielle Boxen vorhanden sein.

Wenn möglich, müssen Sie zwei Tabellen erwerben, eine für den Computer und eine für den Computer. Neben dem ersten müssen Sie die Regale für Lehrmittel und Bücher platzieren.

Besonderes Augenmerk sollte auf die Beleuchtung gelegt werden. Es sollte viel sein, das Licht wird nirgendwo überflüssig, besonders wenn sich der Raum auf der Schattenseite befindet. Stellen Sie sicher, dass sich auf dem Schreibtisch eine zusätzliche Lichtquelle in Form einer Lampe befindet, die bewegt werden kann.

Wenn es der Raum erlaubt, ist es ratsam, ein kleines Sofa oder Sofa hineinzustellen, auf dem das Kind fernsieht oder mit Freunden plaudert, aber nicht schläft. Zu diesem Zweck sollte ein Bett sein. Wenn nicht genügend Platz vorhanden ist, können Sie ein Sofa kaufen - einen Transformator, der in ein Bett umgewandelt wird.

Bei der Auswahl der Farblösungen für die Raumgestaltung ist hier von der Art des Charakters des Kindes auszugehen. Wenn er hitzig und unruhig ist und mit seinen Gefühlen nicht gut zurechtkommt, ist es besser, kühle, ruhige Farben zu wählen. Wenn das Kind ausgeglichen und ruhig ist, können Sie ein helles Design wählen und das Kinderzimmer in einem wärmeren Ton arrangieren.

Was den Stil angeht, ist es ratsam, Minimalismus zu wählen und das Kinderzimmer nicht mit unnötigen Dingen und Müll zu überhäufen. Zusätzlich zu Staub bringen sie keinen Nutzen.

Und noch ein wichtiger Aspekt - wenn das Kind zur Schule gegangen ist, heißt das nicht, dass es aufgehört hat, ein Kind zu sein. Achten Sie darauf, in seinem Zimmer einen Platz für Spielzeug zu hinterlassen, die Psyche der Krümel nicht zu verletzen und seine Lieblingssachen und alten Möbel vollständig loszuwerden. Zunächst einmal können Sie sich darauf beschränken, einfach die Tapete zu wechseln und eine kompetente Raumaufteilung vorzunehmen, die einen separaten Ort für die Hausaufgaben definiert. Alles muss reibungslos und schrittweise erfolgen, damit sich das Kind leichter an die neuen Bedingungen des Schullebens anpassen kann.