Japanische Diät - Beschreibung und allgemeine Grundsätze. Bewertungen der japanischen Diät und Beispielrezepte.

Haben Sie jemals bemerkt, dass Japaner selten übergewichtig sind? Dies erklärt sich aus der Tatsache, dass es in Japan üblich ist, kalorienreduzierte Lebensmittel im Vergleich zu anderen Teilen der Welt zu sich zu nehmen. Einwohner unserer Regionen können auch versuchen, mit Hilfe der japanischen Diät, die als sehr effektiv und sehr beliebt gilt, Gewicht zu verlieren.

Die Japaner sind von der Gründlichkeit und Schnelligkeit bei der Umsetzung eines Geschäfts überzeugt. Gewichtsverlust ist keine Ausnahme. Die japanische Diät ist für einen Zeitraum von 13 Tagen bis 13 Wochen ausgelegt (die Dauer hängt davon ab, wie viele Kilogramm Sie verlieren müssen). Diese Diät zeichnet sich durch ein relatives Gleichgewicht und eine lang anhaltende Wirkung aus (die in einigen Fällen mehrere Jahre andauern kann).

Mit Hilfe der japanischen Diät können Sie sicher relativ schnell und einfach ca. 8 kg abnehmen. Für manche mag es "hungrig" erscheinen, aber in Wirklichkeit ist die Speisekarte sehr vielfältig. Japanische Diät Idealerweise sollte die japanische Diät 13 Tage beibehalten werden. Eine wichtige Regel für alle Diäten, und insbesondere für die Japaner, ist ein reibungsloser Übergang zu Diäten sowie eine reibungslose Rückkehr zum Normalzustand.

Die japanische Ernährung basiert auf der Beschleunigung und Optimierung des Stoffwechsels des Körpers. Alle Komponenten werden sehr sorgfältig ausgewählt, so dass Sie sich strikt an die Speisekarte halten müssen, ohne diese zu ändern, auch wenn der Austausch des Produkts gleichwertig erscheint. Sie können auch die Reihenfolge der Tage nicht ändern.

Um sich für eine Weile wie ein echter „Japaner“ zu fühlen, können Sie einige Techniken im Diätprozess anwenden: Versuchen Sie, mit chinesischen Stäbchen zu essen (sie helfen Ihnen, die Wichtigkeit der Diät zu spüren). Stellen Sie sich vor, Sie seien nach dem Ende der Diät schlank und leicht, kochen vor Freude und essen langsam. Am Vorabend der Diät müssen Sie sich ein leichtes Abendessen organisieren.

Japanische Ernährung - welche Lebensmittel können Sie essen

Die japanische Diät ist ziemlich streng und zäh. Es basiert auf der Aufnahme von Eiweißnahrungsmitteln und begrenzt den Verbrauch von Fetten und Kohlenhydraten. Ihre Speisekarte umfasst Fisch, Fleisch, Eier, Säfte, Gemüse sowie gekochtes und Mineralwasser. Diese Ernährung ist unausgewogen und berücksichtigt nicht die normalen Nährstoffbedürfnisse des menschlichen Körpers. Das Menü ist nicht reich an Mikroelementen und Vitaminen. Die japanische Diät sieht die Verwendung von natürlichem schwarzen Kaffee vor, daher ist sie nicht für diejenigen geeignet, denen Kaffee verboten ist. Bevor Sie mit der Diät beginnen, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, der Sie möglicherweise auffordert, den Kaffee durch schwarzen oder grünen Tee zu ersetzen.

Japanische Diät - welche Lebensmittel können nicht essen

Für 13 Tage der Diät ist es strengstens verboten, Salz (es enthält überschüssige Flüssigkeit), Zucker, Brot und Mehl zu verwenden, mit Ausnahme der im Menü aufgeführten Produkte. Sie sollten zu diesem Zeitpunkt keinen Alkohol trinken, da bereits eine geringe Menge Wein Ihre Anstrengungen zunichte macht, da Alkohol den Stoffwechsel beeinflusst. Darüber hinaus verzögert es die Ausscheidung von Toxinen, was sich nachteilig auf die Leistung der Körpersysteme auswirkt. Jede Diät ist eine gefährliche Dehydration. Damit der Körper nicht leidet, müssen täglich mindestens anderthalb Liter gereinigtes oder gekochtes Wasser getrunken werden. Mineralwasser oder gefiltertes Trinkwasser kann ebenfalls verwendet werden. Dies ist die Dosis, die Ihr Körper benötigt. Während der Einhaltung der Diät wird empfohlen, Multivitamine zu verwenden, um den Zustand von Haaren, Haut und Nägeln zu verbessern.

Japanische Diät - Menübeispiele

Gerichte der japanischen Küche sind für jeden Tag streng bemalt. Die zweite Woche ist die erste Woche in umgekehrter Reihenfolge. Das Menü schlägt drei Mahlzeiten vor. Das Frühstück ist praktisch ausgeschlossen, aber Sie sollten unbedingt eine Tasse natürlichen schwarzen Kaffee trinken, der reich an natürlichen Antioxidantien ist.

Erforderliches Menü:

Der erste Tag der japanischen Diät:

Frühstück: eine normale Tasse schwarzen Kaffee.
Mittagessen: 2 steile Eier kochen, eine Portion Salat, Tomatensaft kochen.
Rezept des Hauptsalats der japanischen Diät:
Lange Streifen von rohem oder leicht gekochtem Peking oder Weißkohl schneiden, mit Butter (Sesam oder Olive) würzen.
Abendessen: Fisch gekocht oder in Olivenöl gebraten, ca. 200-250 Gramm.

Dieses Menü wird am 13. Tag wiederholt.

Der zweite Tag der japanischen Diät

Frühstück: Kleiecracker oder abgestandenes Stück Brot mit Kleie, Roggen, eine Tasse Kaffee.
Mittagessen: Fisch braten oder kochen. Gemüsesalat mit Butter (Radieschen, Radieschen, Tomaten, Gemüse, Gurken nach Wahl) oder Kohl mit Pflanzenöl schneiden.
Abendessen: Rindfleisch (100 g), Kefir kochen. Das Menü wird am 12. Tag wiederholt.
Die gleichen Gerichte werden am 12. Tag gekocht.

Der dritte Tag der japanischen Diät

Frühstück: ein Cracker und eine Tasse schwarzen Kaffee.
Mittagessen: In Pflanzenöl braten 1 große Zucchini, Sie können mit der Zugabe von Wasser schmoren.
Abendessen: Gekochte Eier (2 Stück), gekochtes Rindfleisch (200 Gramm) und Kohlsalat hinzufügen.
Das gleiche Menü - am 11. Tag der Diät.

Der vierte und zehnte Tag der japanischen Diät

Frühstück: nur 1 Tasse Kaffee.
Mittagessen: rohes Ei, 3 große gekochte Karotten in Pflanzenöl, Hartkäse (15 g). Aus einer Karotte und einem mit Butter gewürzten Käse kann man einen Salat machen. Den Rest der Karotte einfach so essen.
Abendessen: Obst (Bananen und Trauben sind ausgeschlossen).

Der fünfte und neunte Tag der japanischen Diät

Frühstück: Geschälte Möhren raspeln, mit Zitronensaft füllen.
Mittagessen: Fisch braten oder kochen, Tomatensaft (Glas).
Abendessen: Obst (Trauben und Bananen sind während der gesamten Diätzeit ausgeschlossen).

Der sechste und achte Tag der japanischen Diät

Frühstück: schwarzer Kaffee.
Mittagessen: Huhn mit Ausnahme von Fett und Haut kochen, Kohl oder Karottensalat hinzufügen. Für 1 Portion wird die Hälfte des Huhns eingenommen.
Abendessen: 2 gekochte Eier, Karottensalat im Rohzustand, gewürzt mit Pflanzenöl mit Zitrone (200g).

Der siebte Tag des japanischen Landtages

Frühstück: Kräutertee aufbrühen (kann ohne Zucker grün sein). Trinken Sie eine beliebige Menge.
Mittagessen: gekochtes Rindfleisch (200 g), Obst
Abendessen: Sie können alle Gerichte aus der Speisekarte nehmen, Chrom 3 Tage Diät.

Japanische Ernährung - nützliche Tipps und Bewertungen

Die Diät liefert gute Ergebnisse, wenn sie über den gesamten Zeitraum eingehalten wird. Dabei ist der Schweregrad zu beachten und es werden keine Pausen eingelegt. Es wird empfohlen, Olivenöl für die Salatsauce zu verwenden. Es ist gesünder als Sonnenblumenöl und wirkt wirksamer beim Abnehmen. Nach Ablauf der Diät sollten nicht sofort große Mengen verbotener Lebensmittel konsumiert werden, um das Ergebnis zu festigen und die Rückkehr des vorherigen Stoffwechsels zu verhindern.

Aus den positiven Bewertungen der japanischen Ernährung lässt sich ihre hohe Effizienz ablesen. Wer daran festhält, verliert in 13 Tagen wirklich 7-8 kg. Dies ist auf einen starken Rückgang des Verbrauchs von Fetten und Kohlenhydraten zurückzuführen. Darüber hinaus kommt es beim Abnehmen zu einer Veränderung des Stoffwechsels, was bedeutet, dass die Pfunde für eine lange Zeit nicht zurückkehren. Die japanische Ernährung ist recht gut verträglich, ohne besonderes Hungergefühl und stört nicht. Es trägt auch zur Entgiftung des Körpers bei, da es den Ausschluss von Zucker, Salz, Mehl und Alkohol aus der Nahrung vorsieht.

Negative Bewertungen von Ärzten beruhen auf der Tatsache, dass die japanische Ernährung die Nieren durch den Verzehr von Eiweiß in großen Mengen stark belastet. Einige Leute, die an dieser Diät festhielten, hatten sogar einen Acetongeschmack. Dies deutet darauf hin, dass der Körper Abbauprodukte von Protein enthält. Laut Bewertungen von Ärzten ist dies eine ziemlich starre kalorienarme Diät im Vergleich zu anderen Arten.

Zu seinen Minuspunkten - verschiedene Größen aus dem Beispielmenü für Portionen. Viele Salate - aber die genaue Menge an Dressing und die Menge an Fett im ersten und zweiten Gericht sind nicht angegeben. Viele regulieren die Fettmenge nach Belieben und riskieren, die Grenzen zu überschreiten, an denen die Ernährung keinen greifbaren Nutzen bringt.

Die japanische Ernährung ist unausgewogen, daher wird empfohlen, während der Beobachtungszeit Multivitamine einzunehmen. Das Diätmenü beinhaltet die Verwendung großer Mengen Kaffee, was bei manchen Menschen kontraindiziert ist.

Vor Beginn der japanischen Diät ist es besser, einen Arzt oder Ernährungsberater zu konsultieren.

Kommentare

chibis 07.12.2016
Gute Ernährung, aber wie es um Karotten geht, kann mich nicht überwältigen

Mikhail 12/01/2016
Hallo allerseits, da ein Heiliger den gesamten Kurs durchlaufen hat und bereit ist, einen Eindruck zu vermitteln, habe ich am Montag mit einem Gewicht von 102,5 kg angefangen und heute, Montag zwei Wochen später, 91,8 kg, minus 11,7 kg und Hüftfang minus 10 cm. Willenskraft!

Vasya 15.10.2016
Eine der dümmsten Diäten auf jeden Fall.

Valeria 22.09.2016

Elena 27.08.2016
Sagen Sie mir bitte, ist es möglich, anstelle von Obst Wassermelone?

Loading...