Klassischer Käsekuchen - Dessert für alle Desserts! Die besten klassischen Käsekuchenrezepte für ein süßes Leben: einfach und komplex

Käsekuchen Nur vom Namen sabbern.

Natürlich würdest du! Bei all der Vielfalt an Gebäckdesserts machen nur wenige wahre Freude.

Es gibt immer noch Kontroversen über das Auftreten von Desserts.

Die Amerikaner halten es für ein Nationalgericht, und die Griechen registrieren das Erscheinen von Leckereien auf eigene Kosten.

Aber was ist der Unterschied?

Die reiche Geschichte und Verbreitung diente als Anlass, neue Rezepte zu kreieren und den Geschmack zu erweitern. Am beliebtesten und gefragtesten sind aber immer noch die klassischen Käsekuchen.

Kochen wir

Klassischer Käsekuchen - allgemeine Grundsätze der Zubereitung

Im Herzen von klassisch Käsekuchen liegt Kuchenauf vereinfachte Weise erstellt. Kekse werden einfach mit Butter gerieben, dann wird eine Art Teig in die Form geschickt. Manchmal werden andere Zutaten hinzugefügt: Zucker, Kakao, Mandeln, Zimt. Noch seltener wird ein vollwertiger Weizenmehl-Käsekuchenteig zubereitet, der aber auch aus einer Mindestmenge von Produkten besteht und sich hauptsächlich auf Butter und Zucker beschränkt.

Füllung Der klassische Käsekuchen schenkt mehr Aufmerksamkeit als die sandige Basis. Für die Creme werden die besten Produkte ausgewählt. Meistens Frischkäse und Quark. Mit Sahne, Sauerrahm oder Joghurt verdünnen. Mit Zucker, Vanille gewürzt. Zum Eindicken der Masse werden Eier, Mehl, Stärke und Gelatine zugesetzt. Käsekuchen werden durch Backen im Ofen sowie durch vorgefertigte Verfahren ohne Wärmebehandlung zubereitet.

Rezept 1: Klassischer Käsekuchen mit Backen im Wasserbad

Professionelle Konditoren sind sich sicher, dass das Backen eines echten klassischen Käsekuchens ohne ein Wasserbad nicht möglich ist. So vermeiden Sie Risse auf der Oberfläche, Brennen und Herunterfallen der Füllung. Sie können mit ihnen streiten, da es jetzt viele alternative Kochmethoden gibt. Trotzdem ist der Käsekuchen im Bad ungewöhnlich mild und luftig.

Die Zutaten

• Kekse "Jubiläum" 200 Gramm;

• 100 g Öl;

• 3 Eier;

• 5 g Vanillin;

• Philadelphia Käse 600 Gramm;

• 150 ml Sahne (Fettgehalt ab 30%);

• ein Glas Pulver.

Kochen

1. Butter mit einem Messer in einen Mähdrescher geben, mahlen. Füge kaputte Kekse hinzu und unterbreche alles zusammen. Wir bilden einen Klumpen aus der resultierenden Masse. Wenn es keinen Mähdrescher gibt, können Sie die Kekse einfach mit einem Nudelholz rollen und mit der auf dem Herd geschmolzenen Butter mischen.

2. Wir nehmen eine Form mit einem Durchmesser von 20 cm, legen unseren Klumpen darauf und verteilen ihn auf den Seiten, wobei wir einen Kuchen mit Seiten formen. Gut gestopft.

3. Zum Füllen den Käse nehmen und mit dem Pulver mischen. Gießen Sie hier Vanille.

4. Die Eier abwechselnd einführen. Mit einem Schneebesen kneten.

5. Sahne einfüllen, ebenfalls mischen. Schlagen Sie die Füllung ist nicht erforderlich.

6. Gießen Sie die gekochte Sahne in unsere Keksteigform.

7. Nun nehmen wir die Folie und wickeln die Form mit dem zubereiteten Dessert in zwei Schichten ein, damit kein Wasser austreten kann.

8. Wir legen die Form in einen Behälter mit großem Durchmesser. Sie können eine tiefe Pfanne oder Pfanne nehmen. Gießen Sie nun kochendes Wasser in eine leere Form, ca. 3 cm vom Boden entfernt.

9. Wir legen das Design in den auf 170 Grad erhitzten Ofen. Wir bereiten das Dessert für 80-90 Minuten zu.

Sie können den Käsekuchen nicht sofort herausnehmen, er muss abkühlen und mindestens 4 Stunden in der Kälte stehen.

Rezept 2: Klassischer Mascarpone-Käsekuchen

Mascarpone ist ein fetter, aber sehr zarter Käse. Klassische Käsekuchen werden luftig, cremig und können vor allem ohne Backen zubereitet werden. Mascarpone behält seine Form gut bei und wird durch die Zugabe von Verdickungsmitteln perfekt in portionierte Stücke geschnitten, die Füllung folgt nicht.

Die Zutaten

• 0,3 kg Kekse;

• 0,5 kg Mascarpone;

• 0,18 kg Sahne;

• 0,15 kg Öl;

• 20 g Gelatine;

• ein halbes Glas Wasser;

• Vanillin;

• Zuckerglas.

Kochen

1. Butter schmelzen. Wir zerkleinern Kekse zu Mehl. Wir mischen alles und legen uns auf den Boden des mit einer geteilten Form vorbeschichteten Pergaments.

2. Gelatine in eine Schüssel geben, Wasser hinzufügen und zum Quellen beiseite stellen. Die Dauer hängt vom Produkt ab. Für Instantgelatine reichen 10 Minuten. Ein normales Produkt benötigt mindestens eine halbe Stunde.

3. Die Sahne in die Rührschüssel geben und mit Zucker verquirlen.

4. Die Sahne mit Käse kombinieren, Vanille hinzufügen.

5. Die gequollene Gelatine schmelzen lassen und zu einer cremigen Masse verarbeiten.

6. Füllung in die zuvor vorbereitete Form füllen, mit etwas bedecken und 12 Stunden im Kühlschrank stehen lassen.

Rezept 3: Klassischer Käsekuchen Käsekuchen

Dies ist eine Alternative zum klassischen Gebäckkäsekuchen. Neben einer vereinfachten Garmöglichkeit wird auch das Befüllen erleichtert. Als Basis für die Sahne wird Quark verwendet. Preiswerteres und billigeres Produkt als Weichkäse. Aber hier gibt es eine Bedingung - der Hüttenkäse muss fett und echt sein, nicht Soja.

Die Zutaten

Für den Test:

• 200 g Mehl;

• 70 g Öl;

• 60 g Zucker.

Für die Füllung:

• 180 g Zucker;

• 30 g Mehl;

• 5 Eier;

• 800 Gramm Hüttenkäse;

• eine Prise Vanille;

• 30 Gramm Zitronensaft;

• 5 Esslöffel Milch.

Kochen

1. Den Teig kneten. Mischen Sie dazu die geschmolzene Margarine mit Zucker und gesiebtem Mehl. Der Teig sollte kühl und elastisch ausfallen. Wenn es klebt, können Sie es etwas abkühlen. Dann verteilen wir in abnehmbarer Form einen Kuchen.

2. Hüttenkäse muss mit einem Mixer mit Milch durchstochen werden, damit keine Klumpen übrig bleiben.

3. Eier mit Zucker verquirlen und mit Quark mischen.

4. Mehl, Zitronensaft und Vanille hinzufügen und die Füllung glatt kneten.

5. Gießen Sie die Quarkcreme in die Form.

6. Ein klassisches Dessert wird bei einer Temperatur von ca. 180 Grad gebacken. Normalerweise reichen 40-50 Minuten. Dann wird der Kuchen abgekühlt und 2 Stunden in der Kälte stehen gelassen.

Rezept 4: Klassischer Erdbeerkäsekuchen

Eine Variante eines ungewöhnlich leckeren und schönen klassischen Käsekuchens. Erdbeeren brauchen frisch. Konserven oder gefrorene Beeren funktionieren nicht. Die Füllung wird aus Quark hergestellt.

Die Zutaten

Für kuchen:

• 220 Gramm Kekse;

• 90 g Öl.

Für Quarkcreme:

• 600 Gramm Hüttenkäse;

• 10 Gramm Vanillezucker;

• 30 g Stärke;

• 4 Eier;

• 150 g Zucker;

• 300 ml saure Sahne.

Zur Anmeldung:

• 400 Gramm Erdbeeren;

• eine Tüte Erdbeergelee.

Kochen

1. Machen Sie den üblichen Kuchen für den Käsekuchen und bestimmen Sie in der Form. Einen detaillierten Garvorgang finden Sie im ersten Rezept.

2. Hüttenkäse mit Sauerrahm homogen aufschlagen. Es ist am bequemsten, die Zutaten einfach in eine Schüssel zu geben und mit einem Mixer zu arbeiten.

3. Fügen Sie Normal- und Vanillezucker hinzu. Wir unterbrechen noch einmal.

4. Stärke, Zitronensaft und abwechselnd Eier einführen. Ihr Mixer ist besser nicht zu unterbrechen.

5. Gießen Sie die Füllung in die Form und backen Sie den Käsekuchen 75 Minuten bei 160 ° C.

6. Wir verdünnen das Gelee aus einem Beutel, reduzieren jedoch die Wassermenge um ein Drittel gegenüber der in der Anleitung angegebenen Menge. Dies erfolgt für eine dichtere Füllung.

7. Schneiden Sie die Erdbeeren in Scheiben und verteilen Sie sie auf der Oberfläche des Käsekuchens.

8. Gießen Sie das zubereitete Gelee ein. Es sollte nicht warm sein, aber nicht gefroren. Um Raumtemperatur.

9. Dessert zum Aushärten schicken. Sie können es frühestens nach 3 Stunden Inaktivität im Kühlschrank aus der Form nehmen.

Rezept 5: Klassischer Käsekuchen mit Ricotta und Mandeln

Die Besonderheit dieses duftenden Käsekuchens ist nicht nur die Füllung, sondern auch der Kuchen. Mandelkerne werden hinzugefügt, was einen angenehmen Geschmack verleiht. Die Füllung wird auf Basis von Ricotta hergestellt und hat eine spezielle Textur.

Die Zutaten

Für kuchen:

• 3 Esslöffel Mandeln;

• 140 Gramm Kekse;

• 5 Esslöffel Öl.

Zur Füllung:

• 3 Eier;

• 110 Gramm Zucker;

• 450 Gramm Ricotta;

• ein wenig Mandelschnitzel;

• einen Löffel Schnaps;

• eine Prise Zimt.

Kochen

1. Die Mandeln im Ofen oder in einer Pfanne einige Minuten braten, abkühlen lassen und zusammen mit den Keksen hacken. Dies kann mit einem Mähdrescher oder Fleischwolf erfolgen. Mit vorgeschmolzener Butter füllen, kneten. Wir machen Kuchen in der Form nach dem klassischen Schema, vergessen Sie nicht die Seiten.

2. Eier in eine tiefe Schüssel geben. Zucker einschenken. Ca. 2-3 Minuten aufschlagen, bis der Schaum flockig ist.

3. Gießen Sie den Likör ein und geben Sie eine Prise Zimt hinein. Sie können stattdessen Vanillin hinzufügen, aber Zimt in Kombination mit Mandeln gibt ein besonderes Aroma.

4. Ricotta mit einem Löffel kneten, nach und nach die Eimischung einbringen und kneten.

5. Die Füllung in den Kuchen geben und die Kreation in den Ofen geben.

6. Käsekuchen wird ca. 50 Minuten bei mittlerer Temperatur gebacken. Dann kühlt es 3 Stunden lang ab. Das fertige Dessert wird mit Mandelchips bestreut.

Rezept 6: Klassischer New Yorker Käsekuchen von Philadelphia Crackers

Der klassische New Yorker Käsekuchen zeichnet sich durch eine üppige Schicht Frischkäse aus. Traditionell wird für diese Art von Delikatesse nur Philadelphia verwendet, das eine cremige Konsistenz und einen salzigen Geschmack hat. Und damit das Dessert genau klappt, bereiten Sie die Produkte vor und lassen Sie sie bei gleicher Temperatur liegen.

Die Zutaten

• 130 Gramm Cracker;

• eine Prise Salz;

• 80 g Öl;

• 40 g Zucker.

Für die Füllung:

• 1/3 Tasse Mehl;

• eine Packung Vanillin;

• 1100 Gramm Philadelphia;

• ein Glas Sauerrahm;

• 1,5 Tassen Zucker;

• 5 Eier.

Kochen

1. Mahlen Sie den Cracker zu Mehl, fügen Sie Zucker und Salz hinzu. Die Butter schmelzen und mit der Masse mischen. Wir formen einen Kuchen ohne Beilagen und backen ihn 10 Minuten im Ofen, bis er hellgolden ist. Abkühlung.

2. Käse mit einem Mixer bei niedriger Geschwindigkeit ca. 3 Minuten lang schlagen.

3. Geben Sie die Eier einzeln ein.

4. Einen Löffel saure Sahne hinzufügen.

5. Mehl mit Vanille und Zucker vermischen. Und wir schicken all diese Mischung zur Füllung. Die Masse sollte homogen und großartig sein.

6. Gießen Sie die Sahne auf den zuvor gebackenen, aber bereits abgekühlten Kuchen.

7. Das Formular außen mit Folie umwickeln, damit kein Wasser versehentlich durch den unteren Anschluss austritt.

8. Legen Sie ein Backblech auf und gießen Sie 2 cm kochendes Wasser hinein.

9. Wir schicken unser New York zum Ofen. 40 Minuten bei 180 Grad backen. Dann entfernen wir die Temperatur auf 160 und kochen noch eine halbe Stunde. Mindestens 5 Stunden abkühlen lassen. Wir dekorieren nach eigenem Ermessen.

Klassischer Käsekuchen - Nützliche Tipps und Tricks

• Die Füllung für Käsekuchen sollte nicht intensiv geschlagen werden, damit sich keine Risse auf der Oberfläche bilden. Diese Regel gilt jedoch nur für Desserts mit Gebäck. Wenn die Delikatesse kalt zubereitet wird, muss die Sahne auch gut geschlagen werden. Dadurch wird das Füllen des Käsekuchens luftig, leicht und üppig.

• Klassische Käsekuchen werden idealerweise mit einer Vanilleschote zubereitet und nicht durch synthetische Gegenstücke ersetzt. Aber wenn es nicht möglich war, es zu bekommen, dann können Sie Vanillepulver, aber vorzugsweise eine doppelte Portion setzen.

• Anfangs wurde in Amerika das Dessert nur mit Philadelphia-Käse zubereitet, dann wurde das Füllungsspektrum erweitert. Vergessen Sie nicht, ein Drittel des Zuckers zu entfernen, wenn Sie versuchen, diesen Käse durch Mascarpone zu ersetzen. Das Produkt ist süß, hat keinen typischen Salzgeschmack in Philadelphia. Auf der anderen Seite sind es Desserts auf Mascarpone, die sich perfekt mit Früchten und Beeren kombinieren lassen.

• Nach vollständiger Abkühlung und Verfestigung der Füllung lassen sich klassische Käsekuchen besser dekorieren. Unabhängig davon, ob das Gebäck kalt gebacken oder gekocht wurde. Andernfalls fallen die Früchte und Beeren in die Creme, der Kakao schmilzt vor Feuchtigkeit und die Glasur härtet schlecht aus und läuft aus.

Loading...