Warum schmerzen Rippen während der Schwangerschaft - ist das gefährlich? So lindern Sie Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft

Jede schwangere Frau kann sich mit den Vorwürfen der einfachen Leute über die Vergänglichkeit der Zeit streiten.

Neun Monate - ein ziemlich langer Lebensabschnitt, von dem jeder Tag neue Empfindungen mit sich bringt und nicht immer angenehm ist.

Schmerzen an verschiedenen Stellen sind oft störend. zukünftige Mütteraber hören Sie nicht auf, störende Gedanken zu verursachen.

Die Situationen, in denen die Rippen während der Schwangerschaft weh taten, waren keine Ausnahme. Dies ist jedoch genau die Option, wenn schmerzhafte Empfindungen auf natürliche Prozesse während der Schwangerschaft zurückgeführt werden.

Warum schmerzen Rippen während der Schwangerschaft?

Die Gebärmutter nulliparer junger Damen ist fast miniaturisiert. Seit Beginn eines neuen Lebens nimmt die Größe der Gebärmutter rapide zu.

Sein Wachstum wird nicht nur durch einen täglich wachsenden Bauch, sondern auch durch eine Veränderung der Lage anderer Organe festgestellt. Der Druck der wachsenden Gebärmutter reicht bis zu den unteren Rippen. Daher verspürt eine Frau unangenehme Anzeichen eines Platzens in den Rippen, wodurch sich ihre Position sogar geringfügig ändern kann.

Kind Wenn es wächst, nimmt es auch schnell an Gewicht zu wächst. Er verkrampft sich in seiner natürlichen Zuflucht. Das Kind versucht, so viel bequemen Raum wie möglich einzunehmen, und stützt buchstäblich die Rippen der Mutter. Besonders eng sind Miniaturmütter und solche, die ein großes Kind zur Welt bringen. Bei Frauen tritt eine solche Reaktion auch bei Oligohydramnion und Mehrlingsschwangerschaft auf.

Die Situation wird verschlimmert, wenn der Fötus beginnt, sich aktiv zu bewegen. Klopfen Sie Mutter auf die Rippen - faszinierender Beruf für das Baby, in Schmerzen in den Rippen für eine Frau verwandeln.

Wenn das Kind seine Position ändert, kann es sich mit den Beinen oder dem Kopf direkt an die Rippen anlegen. Und dann atmet die Frau buchstäblich aus dem stützenden Zwerchfell und platzt während der Schwangerschaft Schmerz in den Rippen.

Das einzige, was "heilen" von platzenden Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft - das ist geburt. Deshalb muss man neue Empfindungen tolerieren und verarbeiten.

Der Zustand kann sich mit dem Herannahen der Geburt leicht verbessern. Der Bauch senkt sich leicht und das Atmen wird leichter. Dementsprechend nehmen die Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft ab.

Zusätzlich zu natürlichen Prozessen im Körper einer Frau, pathologische Situationenwenn während der Schwangerschaft Schmerzen im Bereich der Rippen auftreten:

1. Magen-Darm-Erkrankungen. Bei verstärkter Gastritis, Duodenitis, Magengeschwüren sind Schmerzen im linken Hypochondrium zu spüren. Verschlimmerte Schmerzen können auch eine verschlimmerte Pankreatitis auslösen. Probleme mit der Galle oder der Leber, der Darm kann zu Schmerzen unter den Rippen auf der rechten Seite führen.

2. Nierenkolik. Schmerzen bei Nierenerkrankungen konzentrieren sich nicht unbedingt auf die Lendenwirbelsäule, sondern können bis zu den Rippen ausstrahlen. Die Nierenschmerzen sind sehr stark und haben oft einen krampfartigen Charakter.

3. Neurologische Pathologie. Bei Osteochondrose, einem im Brustbereich gelegenen Wirbelsäulenbruch, können die Schmerzen gürtelförmig oder einseitig sein. Schmerzempfindungen nehmen mit der motorischen Aktivität zu.

4. Interkostale Neuralgie. Die Krankheit ist leicht durch scharfe, stechende Schmerzen in den Rippen zu erkennen. Ein Schmerzanfall nimmt mit jeder Bewegung zu, sogar mit Husten oder Niesen.

5. Atemwegserkrankungen. Bei Pleuritis, Lungenentzündung, Tuberkulose treten vom Ort der Erkrankung aus Schmerzen auf.

6. Kardiologische Pathologie. Herzschmerzen treten hinter dem Brustbein auf der linken Seite auf und können auf die Rippen und den Arm verteilt werden. Gleichzeitig kann es zu Atem kommen und sich schwindelig fühlen.

7. Muskelschmerzen. Es entsteht durch einen Muskelkrampf, der auf erfolglose Bewegung, Unterkühlung und sogar nervöse Überlastung zurückzuführen sein kann.

8. Knochenprobleme. Osteoporose, Knochentuberkulose reagiert mit periodischen Schmerzen.

9. Rippenverletzungen. Rippen können auch nach Langzeitverletzungen weh tun.

Pathologische Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft können dauerhaft oder paroxysmal sein. Darüber hinaus gehen solche Schmerzen notwendigerweise mit anderen spezifischen Symptomen einher.

Diagnose von Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft

Was auch immer die Ursache für Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft ist, Sie müssen dem Arzt ihre Anwesenheit melden.

Wenn der Arzt den Verdacht auf eine erhöhte Aktivität des Babys hat, die Schmerzen hervorruft, führt er eine Ultraschalluntersuchung durch.

Dadurch wird der Standort des Fötus bestimmt und die normale Funktionsweise seiner Organe überprüft.

Begleiterkrankungen diagnostizieren werden Fachärzte, an die sich der Frauenarzt bei Bedarf aufgrund anderer Symptome und einer Voruntersuchung in Form von Blutuntersuchungen, Urintests, überweisen wird.

1. Zur Erkennung neurologischer Erkrankungen ist eine Untersuchung ausreichend Neuropathologe. Der Arzt kann Ihnen eine MRT der Brust empfehlen, um den Zustand der Wirbelsäule festzustellen. Sie versuchen, nicht auf Röntgenuntersuchungen und CT-Scans zurückzugreifen. Eine solche Diagnose ist in der Schwangerschaft kontraindiziert.

2. Nierenprobleme lösen Urologe. Zunächst werden Urin- und Bluttests untersucht. Parallel dazu wird eine Ultraschalluntersuchung der Nieren durchgeführt. Eine Nieren-MRT kann als informativere Untersuchung erforderlich sein.

3. Er wird mit Herzproblemen umgehen Kardiologe. Der Hauptindikator in diesem Fall sind die Ergebnisse des Kardiogramms. Wenn sich die Abweichungen bestätigen, wird zusätzlich eine Ultraschalluntersuchung des Herzens durchgeführt.

4. Verdacht auf Magen-, Darm- oder Atemwegserkrankungen beziehen sich auf deren Therapeutwer wird auf die Lunge hören und Untersuchungen in Form von allgemeinen klinischen Tests planen. Zur Bestätigung von Magenpathologien werden Gastroskopie, Ultraschall und Magensaftuntersuchung durchgeführt.

Was tun, wenn die Rippen während der Schwangerschaft weh tun?

Wenn die Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft keine ernsthafte Pathologie aufweisen, kann eine Frau ihren Zustand selbst lindern.

Brauchen ablehnen während der Schwangerschaft von engen und drückenden Kleidern. Es fällt ein erheblicher Innendruck auf die Rippen, so dass diese auch nicht von außen abgestützt werden sollten.

Wir erinnern uns an das Richtige Haltung. Und das nicht nur, wenn wir den Bauch vor dem Spiegel bewundern. Der Rücken ist gerade, die Schultern gestreckt, die Brust nach vorne gerichtet. Und in dieser Position zu bleiben und zu sitzen und zu stehen und sich im Haus zu bewegen. Dadurch dehnen sich die Rippen auf natürliche Weise aus und das Baby kann sich leichter bewegen.

Wenn Sie längere Zeit sitzen müssen, sollten Sie kurze Pausen einlegen, in denen Sie sich bewegen oder bewegen müssen einfache Übungen.

Wenn das Baby wütend ist oder eine unangenehme Position für die Mutter eingenommen hat, fangen Sie damit an überzeugen ändere deine Position und beruhige dich. Dazu müssen Sie sich eine Weile hinlegen.

Nur nicht auf der Rückseite, sondern auf der Seite gegenüber dem Ort, an dem starke Stöße zu spüren sind. Es passiert genug streicheln Bauch oder sprich mit dem Baby, damit es sich beruhigt.

Nicht vergessendass das Kind auf den psycho-emotionalen Zustand der Mutter reagiert. Neurose und Stress rufen eine übermäßige Aktivität des Fötus hervor.

Um Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft zu lindern, können Sie sicher sein leg dich hin einige Zeit oder dauern warme Dusche. Bei manchen Frauen mit starken Schmerzen helfen warme und kalte Kompressen.

Der Arzt kann das Tragen eines Verbandes empfehlen, wenn die Rippen während der Schwangerschaft verletzt werden. Ein solches Gerät hilft, die Last neu zu verteilen und die Position des Babys zu fixieren.

Vergessen Sie nicht, Sport zu treiben. Die folgenden Maßnahmen helfen, Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft zu bewältigen:

1. Mit einem tiefen Atemzug heben sich die Hände langsam über den Kopf. Mit einem Ausatmen senken. Mit solch einer einfachen Aktion können Sie die Rippen erweitern und den Platz für das Baby vergrößern.

2. Knie und Hände ruhen auf dem Boden. Beim Einatmen wird der Rücken in einem Bogen gebogen, der Kopf nach unten gesenkt und einige Sekunden gehalten. Mit einem Ausatmen wird der Kopf angehoben und der Rücken nach unten gebeugt. Solche Bewegungen helfen, die Brust zu öffnen und die Wirbelsäule in der Brust zu entlasten.

3. Die Füße stehen in einem Abstand von 35 cm von der Wand. Hände kreuzen sich und ruhen auf Höhe des Kopfes an der Wand. Eine Frau legt die Hände auf den Kopf und behält diese Position bei, bis ein unangenehmes Gefühl auftritt. Mit dieser Aktion können Sie das Diaphragma und die Rippen anheben.

Nützlich Auch Übungen zur Dehnung der Wirbelsäule, zur Stärkung des Muskelgewebes. Die regelmäßige Durchführung eines Komplexes von therapeutischen Übungen für schwangere Frauen vermeidet viele schmerzhafte Empfindungen.

Übermäßige Aktivität kann das Baby auch bei Sauerstoffmangel zeigen. Daher wird empfohlen, dass eine schwangere Frau mehrere Stunden am Tag verbringt im Freien. Der Vorteil liegt nicht in einem langen Spaziergang, sondern in häufigen kurzen Aufenthalten in der Luft.

Wie gefährlich sind Rippenschmerzen während der Schwangerschaft?

Wenn Schmerzen unter den Rippen während der Schwangerschaft ein Anzeichen der Krankheit sind, ergreifen die Ärzte alle Maßnahmen, um die negativen Symptome zu beseitigen.

Einige Pathologien, die Rippenschmerzen verursachen, sind chronisch. Daher ist die Behandlung von neurologischen, muskulären, traumatologischen Erkrankungen während der Schwangerschaft unumgänglich Exazerbation und Aufrechterhaltung einer längeren Remission.

Einige kardiologische, respiratorische oder renale Erkrankungen können das Leben einer Frau und eines Babys gefährden. In solchen Situationen wird die werdende Mutter ins Krankenhaus eingeliefert und unter ärztlicher Aufsicht einer Therapie unterzogen.

Ständige Schmerzen in den Rippen während der Schwangerschaft, die durch das Wachstum der Gebärmutter verursacht werden, bereiten Ärzten keine Angst. Daher wird in diesem Fall keine medikamentöse Therapie durchgeführt.

Wenn die Schmerzen unerträglich werden, dauerhaft sind, quälen sie die Frau, was sich auf ihren emotionalen Zustand auswirkt. Anhaltendes Schmerzsyndrom kann provozieren Neurose oder deprimiert. Dieser Zustand der schwangeren Frau beeinträchtigt den Schwangerschaftsverlauf und viele physiologische Vorgänge im Körper.

In dem Fall, dass einfache Empfehlungen zur Verringerung von Schmerzen nicht wirksam sind, können Ärzte auf die Verwendung von Schmerzmitteln zurückgreifen, die während der Schwangerschaft zugelassen sind.

Sollte sich eine Frau die Mühe machen und Baby HyperaktivitätSchmerzen in den Rippen verursachen. Unnatürliches oder zu munteres Verhalten des Fötus kann auf einen Wassermangel, ein Quetschen der Nabelschnur und einen erhöhten Blutzuckerspiegel hinweisen.

In diesem Fall ist das Verhalten der Krümel nicht immer pathologisch. Auf diese Weise kann das Baby auf laute Geräusche, auf Sauerstoffmangel in einem stickigen Raum, auf Gefühle und Inaktivität einer Frau reagieren. Hyperaktivität kann nur sein persönliches Merkmal des Kindes.

Wenn alle Indikatoren normal sind und die Rippen während der Schwangerschaft weiterhin schmerzen, besteht einfach kein Grund zur Sorge. Es bleibt nur ertragen und warten. Sehr bald Zappeln wird geborenund alle Schmerzen werden vergehen und vergessen werden.

Loading...